so gehen B2B online Weinproben für Winzer

B2B online Weinproben sind für jedes Weingut attraktiv, denn:

Für diese Nische habt ihr eigentlich fast alles fertig.

Ihr habt Wein?

Gut.

Ihr habt mindestens einen Privatkunden?

Gut.

Dieser Privatkunde hat eine Arbeit?

Gut.

!! Artikel mit Kommentar als Video!!

oder zum hören

Damit können wir arbeiten. 

Wie zeige ich euch gleich.

Was sind B2B online Weinproben?

In Lockdownzeiten verlegen mehr und mehr Arbeitsteams ihr Socializing ins Netz: Abendliche Zoomcalls mit den Kollegen statt Kneipenabend. 

Ich hatte schon 3 von der Sorte und übrigens auch fast jeder, den ich kenne.

Diese Abende sind meistens mit einem gemeinsamen Motto oder Event gestaltet. Man spielt irgendwelche Spiele, trägt bescheuerte Gedichte vor und lötet sich halt vor dem Bildschirm einen rein.

So weit die Theorie. Hier kommt euer Auftritt:

Als Winzer könnt ihr mit einer B2B online Weinprobe ein wahnsinnig tolles Teamevent bieten. 

Eine Live Verkostung.

Mein Schwiegervater hat sowas neulich in richtig großem Maßstab erlebt.

Er ist als Freelancer in einem 2000 Personen IT Schuppen engagiert. Die haben kurzerhand JEDEM ein Verkostungspaket mit drei Gin Tonic sets inklusive Cocktailmischkit zukommen lassen. Dann haben sich alle Teams gleichzeitig in Zoom oder so getroffen. Dort wurden Sie dann von einem Barkeeper live durch die Mischprozedur geführt und konnten sich zwischendurch untereinander austauschen.

2000 Pakete, 1 Event, 1 Anbieter. Denkt euch die Finanzmathematik einfach selbst.

Und jetzt stellt mir nochmal die Frage:

Und was haben wir davon?

Na erstens verkauft ihr einige (oder 2000) Pakete Wein. 

Zweitens lernt die gesamte Belegschaft euch kennen. 

Drittens könnt ihr der Firma ein Nachbestellungsangebot aussprechen. 

Viertens könnt ihr euch für Weihnachtsgeschenke anbieten. 

Und es kann so unfassbar einfach sein, diese Nische zu erschließen!

So kommt Ihr an B2B online Weinproben

Euch stehen zwei sehr einfache Wege zur Verfügung:

Über eine Empfehlung

Es ist fast zu offensichtlich: Sprecht eure Bestandskunden an.

Wir haben in Deutschland deutlich unter 10% Arbeitslosigkeit, egal wie man das rechnet. Das heißt 9 von 10 eurer Kunden unter 65 haben einen Job. 

“Hey Peter, wie schaut’s eigentlich bei euch gerade mit Teambuilding / Socializing aus? Habt ihr nicht Lust mit eurem Team oder der ganzen Firma mal eine Onlineverkostung mit uns zu machen?”

“Hmm das ist eigentlich gar nicht so eine schlechte Idee, ich spreche das mal an!”

“Cool, danke sehr, sagst du mir dann, an wen ich mich bei euch wenden soll?”

“Klar, gib mir 3 Tage.”

So könnte das laufen.

Regionale Kaltakquise

Auch hier beginnen wir mit dem Offensichtlichen: Sprecht Firmen in eurer Umgebung an.

____

5PLUS1 taugt dir? Verpasse keine Updates mit dem Newsletter:

100% kein Spam. Versprochen!

____

Da arbeiten mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit Leute, die euch vom Weinfest kennen oder eure Strausswirtschaft besucht haben oder oder oder.

In diesen Firmen ruft ihr an und fragt nach dem/der Zuständigen für Human Ressources

“Hallo, ich bin Horst vom Weingut Horst und Gut aus dem Nachbarort. Wir haben mitgekriegt, dass viele Unternehmen gerade mit dem Spagat zwischen Home Office und dem Erhalt Ihres Teamgefühls kämpfen. Wir haben uns dafür was Schönes überlegt und würden euch das gerne vorstellen!”

“Horst und Gut? Ich war letzten Sommer noch bei Ihnen. Ach Mensch, das fehlt mir so…”

“Ja uns auch. Und deshalb haben wir uns auch entschlossen, Sie anzurufen. Wir bieten als Ersatz nämlich Onlinevents an. Da kommt die ganze Belegschaft nach der Arbeit in eine Videokonferenz. Jeder bekommt von uns drei Flaschen zugesendet und wir veranstalten für Sie eine Onlineweinprobe.”

“Ach das klingt ja toll. Das werde ich dem Chef mal vorschlagen. Aber der wird sicher gleich wissen wollen, was das kostet…”

“Klar, kein Problem. Wir haben zwei Optionen: Entweder wir senden jedem das Paket nach Hause, dann sind es netto 24,30€ pro Mitarbeiter. Oder Wir senden eine gesammelte Lieferung zu Ihnen in den Betrieb, da sparen Sie sich die einzelnen Versandkosten und wir vermeiden auch ganz viel Verpackungsmüll. Dann können wir Ihnen das ganze schon für 19,50 € netto pro Person anbieten!”

“Alles klar, hab’s notiert. Ich spreche es im nächsten Meeting an.”

“Super, danke Ihnen. Wir würden uns dann nächsten Freitag nochmal erkundigen – oder wann passt es Ihnen besser?”

So könnte die regionale Kaltakquise für B2B online Weinproben laufen.

Und überregional?

Nehmt euch ein Beispiel an den Versicherungsvertrieben:

Schnappt euch einfach die Gelben Seiten und fangt bei A an. 

Wie bereitet Ihr eine B2B online Weinprobe vor?

  • Je nach größe kommen Anbieter wie google Meets oder Zoom in Frage. 
  • Etwas professioneller geht das mit Anbietern, die sich auf die Durchführung solcher Events spezialisiert haben (Liste folgt).
  • Ihr könntet euch eine gescheite Webcam zulegen und ein Mikrophon. 
  • Und natürlich solltet Ihr den Wein und vielleicht auch die Snacks vorbereiten.
  • Ihr benötigt eine Präsentation Eures Weinguts. BILDER! Keine Texte. Macht eine Fotostrecke eurer Weinberge im Lauf des Jahres und von der Kellerarbeit. Oder Essensphotos zum Foodpairing
  • Das können auch ruhig eure Handyschnappschüsse sein – authentischer geht’s nicht.
  • Überlegt euch ein Follow Up angebot.
    • Zb eine Sammelbestellung aller Angestellten zu entgegenkommenden Konditionen.
    • Oder 5PLUS1 Pakete von dem jedem Wein. =)
  • Bereitet Bestellscheine vor, die Ihr der Lieferung beilegen könnt.
  • Bereitet Infoflyer zur Weitergabe an andere Firmen vor.
  • Bereitet einen Verkostungsbogen / Handout für jeden Teilnehmer vor.
  • Stellt sicher, dass eure Internetverbindung ausreicht und stabil ist.
  • Testet die Technik VOR dem Event!
  • Denkt euch ein Quiz oder sowas aus und verlost eine Flasche unter den Leuten.
  • Legt euch einen Zettel zurecht mit Dingen, auf die Ihr hinweisen wollt:
    • Website nennen
    • Bestellmöglichkeiten nennen
    • Social Media Profile nennen
    • Nachbestellangebot aussprechen
    • Ob die Teilnehmer Leute kennen, die auch Spaß an sowas hätten

Nachbereitung der B2B online Weinproben

Denkt daran, dem Chef im Nachhinein nochmal zu danken. Lasst ihm eine Flasche zukommen. 

  • Fragt, ob ihr euch vielleicht für Weihnachtsgeschenke nochmal melden dürft.
  • Fragt ihn, ob er andere Firmen kennt, die sowas auch machen wollten.
  • Fragt ihn, ob ihr ihn und seine Firma als Referenz nehmen dürft.

Es ist nie zu spät, mit richtiger Akquise anzufangen!

____

5PLUS1 taugt dir? Verpasse keine Updates mit dem Newsletter:

100% kein Spam. Versprochen!

____

Photo von Lola Merkeeva auf Unsplash

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.